Klythemnestra

Wie ja allgemein bekannt ist, chatte ich zeitweise ganz gerne. .Hierbei verwende ich den Nickname Klythemnestra.

 

Klythemnestra

Sie lebte ca. 1200 vor Christus. Ihre Mutter war Leda und ihre Schwester die schöne Helena, die den trojanischen Krieg verursacht hat. Klythemnestra herrschte im Rahmen eines Matriarchats über ihre Heimat Mykene. Ihre Schwester Helena war Königin über Sparta. Die beiden lernten dann die Söhne des Atreus kennen, Agamemnon und Menelaos. Na und es kam, wie es kommen musste, man verliebte sich, man heiratete und das Übel nahm seinen Lauf. Agamemnon riss die Herrschaft an sich, sie gebar ihm 4 Kinder: Chrysothemis, Iphigenie, Elektra und Orestes. Agamemnon betrog sie ständig, weil er glaubte, dass dies sein gutes Recht als Mann sei. Weil Agamemnon die Göttin Artemis beleidigt hatte, verhinderte diese die Ausfahrt der griechischen Flotte nach Troja. Ein Seher, verkündete darauf, dass die Göttin nur besänftigt werden kann, wenn man ihr Iphigenie opfern würde. (so etwas kann auch nur einem Mann einfallen!) Artemis entführte dann Iphigenie vom Opferaltar und machte sie zu ihrer Priesterin, aber das wusste Klythemnestra natürlich nicht. Agamemnon segelte dann bekanntermaßen mit der ganzen Flotte nach Troja, zerstörte dieses und nahm die Priesterin und Tochter des Priamos Kassandra mit nach Mykene, um sie dort als Nebenfrau einzusetzen. Natürlich geschah dies gegen den Willen von Kassandra und verständlicher Weise auch gegen Klythemnestras  Willen. Als Agamemnon dann nach Hause

kam. begrüßte sie ihn, feierte ein Fest mit einem Opfer. Bei diesem Opfer nahm Klythemnestra dann ihre Doppelaxt und erschlug Agamemnon. Sie nahm sich einen jugendlichen Liebhaber, Aegisthos und regierte ihr Königreich dann alleine.

 

Ja, ich weiß, dass Orestes irgendwann später Klythemnestra erschlagen hat, ich weiß auch, dass es noch eine andere, für Klythemnestra nicht sehr schmeichelhafte Version der Geschichte gibt. Aber:

Mir gefällt die Geschichte so besser, sie drückt für mich einiges aus... und alles andere ist komplett egal. Der Wahrheitsgehalt der Geschichte ist eh anzuzweifeln, also kann ich sie auch ausschmücken, wie ich es will!

 

zurück